Immer Aktuell!
Hier finden Sie Pressemitteilungen über die neuen McCafés, McDonald's Regensburg, Frank Mosher und vieles mehr.

So sind Sie auch online immer informiert!

SUCHE:
  

Ein "brandaktuelles" Angebot bei McDonald's

"Brandheißes" Angebot bei McDonald's: Vom 22. Juni bis 31. Juli gibt es zu jeder McDonald's Kaffee-Spezialität...»

Kategorie: Presse
Boliden, Burger und Beats

McDonald's lädt am 26. April zum "Tuning Sunday" nach Regenstauf...»

Kategorie: Presse, Aktuelles
Boliden und Beats in Regenstauf

Der "Tuning Sunday" lockt am Sonntag Autoverrückte nach Regenstauf...»

Kategorie: Presse, Aktuelles

Teile McDonald's Regensburg mit Deinen Freunden!

   

Mit Collingwood wird's gemütlich in der Maxstraße

Regensburgs ältester McDonald's in neuem Gewand

 

Regensburg - Jetzt präsentiert sich auch Regensburgs erste McDonald's Filiale im modernen Cafédesign. Neben Burger, Chicken McNuggets und Co. gibt es nun auch Kaffeespezialitäten und leckere Kuchen in der Maximilianstraße.

Frank Moshers ältestes Kind ist erwachsen geworden. 1987 übernahm der damlaige McDonald's Vice-President für Deutschland, Österreich und Luxemburg sein erstes Restaurant an der Donau. Insgesamt war es erst das 82. überhaupt in Deutschland. Mittlerweile hat sich die Zahl vervielfacht, rund 1.400 Restaurants gibt es derzeit deutschlandweit. Seit zwei Wochen zeigt sich die Regensburger Filiale in der Maximilianstraße in einem neuen Gewand. Nachdem die McCafés im Defreggerweg, in der Vilsstraße und in Obertraubling eingeschlagen haben wie eine Bombe, gibt's das gemütliche Kaffeehaus jetzt auch in absoluter Altstadtnähe.

Das exklusive "Collingwood-Design" vom Pariser Architektenteam Avanti war ein Herzenswunsch vom Regensburger Burgermeister höchstpersönlich: "Nur sehr exponierte Filialen, wie im Hauptbahnhof Berlin oder die Filiale Im Tal in München, sind sonst mit dem Design ausgestattet", sagt Frank Mosher. Da Regesnburg für ihn in dieser Reihe nicht fehlen darf, hat er die Innenausstattung mit Hauptstadtflair in die Domstadt geholt. Jetzt zieren Mosaikfliesen die Wände und Naturstein den Boden.

Die Tische sind aus Holz, Sessel und Bänke aus feinem weißen Leder. Eine computergesteuerte Beleuchtung schafft immer die angenehmste Wohlfühl-Atmosphäre in der Maximilianstraße 29. Ebenso passt sich die moderne Soundanlage der Geräuschkulisse an: Wird es lauter im Restaurant, geht die Lautstärke mit hoch, wird es ruhiger, wird die Musik wieder leiser. "Der komplette Umbau hat sich gelohnt", ist sich Frank Mosher sicher. Und dabei ist er und sein Team noch gar nicht ganz fertig: Der Freisitz in der Maxstraße wird demnächst anders gestaltet. Die Plätze werden verdoppelt und große Schirme spenden Schatten beim gemütlichen Kaffeekränzchen unter der Sommersonne.

Die Auswahl ist risieg im McCafé: Café Latte, Cappuccino, Latte Macchiatto, mit Vanille-, Karamel- oder Schokogeschmack, Espresso, heiße Milch oder kühle Kaffeefrappés - der McDonald's in der Maximilianstraße ist der neue Treffpunkt für eine gemütliche Zeit. Dazu gibt's leckere Kuche, Tiramisu, hausgemachte Cookies, Brownies und italienische Panini. Natürlcih gibt es auch dei gewohnten Leckereien wie McRib, Big Mac, Chicken McNuggets und Pommes.

 

Den Gästen gefällt die gemütliche Einrichtung. In den ersten eineinhalb Jahren hat McDonald's 30 Prozent mehr Gäste mit den Cafés versorgt. "Wir haben uns in ein Restaurant mit Café verwandelt. Jetzt kommen nicht nur Familien mit ihren Kindern, sondern auch Damen, die sich zum Kaffeeklatsch treffen. Daneben sitzen schon mal Geschäftsmänner, die mit dem Notebook per W-Lan-Hotspot ins Inertnet gehen", sagt Frank Mosher. Die Gründe sind klar: Das neue Design ist cool, modern und trotzdem urgemütlich. Pappbecher und Papierschateln gehören im Kaffebereich übrigens der Vergangenheit an: Edles Porzellan und Glas sind schon längst Standard. Nichtraucherschutz wird schon jetzt groß geschrieben: Die Restaurants sind rauchfreie Zonen. Wer keine Zeit auf einen längeren Sit-in hat, für den gibt es die Köstlichkeiten natürlich im Coffee-to-go-Becher auch zum Mitnehmen.

Bei den vier Shop-in-Shop-Konzepten soll es aber nicht bleiben. Im Mai ist auch der Umbau der Franz-Hartl-Straße ageschlossen. WEnn das fünfte Regensburger McCafé in Betreib geht, wird die Domstadt der einzige Markt in Deutschland sein, wo alle Vollsortimentslokale mit einem McCafé aufgerüstet sind. Dazu kommt noch Moshers Filiale in Parsberg, die ebenfalls im Juni umgebaut wird. Lediglich die Restaurants im Donau-Einkaufszentrum, in den Regensburg Arcaden und am Arnulfsplatz bleiben wegen der Platzverhältnisse unverändert.



© conceptnet nach obenHome | Kontakt | Impressum