Immer Aktuell!
Hier finden Sie Pressemitteilungen über die neuen McCafés, McDonald's Regensburg, Frank Mosher und vieles mehr.

So sind Sie auch online immer informiert!

SUCHE:
  

Ein "brandaktuelles" Angebot bei McDonald's

"Brandheißes" Angebot bei McDonald's: Vom 22. Juni bis 31. Juli gibt es zu jeder McDonald's Kaffee-Spezialität...»

Kategorie: Presse
Boliden, Burger und Beats

McDonald's lädt am 26. April zum "Tuning Sunday" nach Regenstauf...»

Kategorie: Presse, Aktuelles
Boliden und Beats in Regenstauf

Der "Tuning Sunday" lockt am Sonntag Autoverrückte nach Regenstauf...»

Kategorie: Presse, Aktuelles

Teile McDonald's Regensburg mit Deinen Freunden!

   

Der Fleischpflanzl-Krieg von Regensburg

Ostbayerns "Burger-König" gegen Burger King

... und warum Mosher zum "Löwen" wird, wenn's ums Geschäft geht

 

Regensburg - Frank Mosher (52) ist mit sechs McDonalds-Restaurants Ostbayerns ungekrönter Burger-König. Doch jetzt will ihm die Konkurrenz ans Fell. BURGER KING, zweitgrößte Fast-Food-Kette Deutschlands, will Regensburg erobern. "Herzlich willkommen im Löwenkäfig. Ich bin hier der Löwe", sagt Mosher und zeigt sich freudig bei dem Gedanken, den Münchnern - so sagt er - zu "zeigen, wie Geschäfte gemacht werden."

 

"BURGER KING ist doch nur eine Kopie. Außerdem sind die viel zu spät dran. Die richtig guten Geschäftslagen sind schon besetzt." Von Moshers McDonald's. Bei BURGER KING in München hält man sich über Details des Einstiegs vorerst noch bedeckt. Auf Anfrage ging zunächst in unserer Regensburger Redaktion ein Fax ein: Bis zum Jahr 2000 soll die zahl der Schnellrestaurants in Deutschland von derzeit 166 auf 300 steigen. Susanne Feistel, Sprecherin der zuständigen PR-Agentur zu den Regensburger-Plänen: "Die Verhandlungen laufen derzeit noch. Und solange machen wir keine Aussagen, aus Rücksicht auf unsere Partner. Wenn alles unter Dach und Fach ist, werden sie schon erfahren, wohin unser Restaurant kommt und wie groß es wird." Entbrennt in Regensburg demnächst der große Burger-Krieg? Mosher selbstbewußt: "Ich brauche niemanden zu fürchten. Meine Filialen suchen ihresgleichen. Wir bieten bestmögliche Qualität, Sauberkeit und Service. Das Geschäft ist nicht ein Haus zu bauen, eine Küche reinzusetzen und ein bisschen Werbung zu machen. So schnell geht es nicht. BURGER KING ist für mich kein ernstzunehmender Gegner." Fastfood-Kenner unterdessen behaupten, daß es durchaus große Unterschiede gibt im Geschmack zwischen BigMac und Whopper - den Flagschiffen der beiden Konkurrenten. Und die Kunden werden schließlich entscheiden, wer König bleibt. Mahlzeit.

 

 



© conceptnet nach obenHome | Kontakt | Impressum